Das Lambdoma

lam-lim

Zeichnung von Willibald Limbrunner, nach William Blake, Der Alte der Tage, 1794

Ein Beitrag von Willibald Limbrunneer

 

Die links stehende Zeichnung von Willibald Limbrunner zeigt eine Allegorie der Schöpfung nach der Vorlage von William Blakes “Der Alte der Tage” 1794. Dieser Titelentwurf zu einem Fontispiz stellt den Schöpfergott mit einem Zirkel dar – Gott als Architekt. Willibald Limbrunner hat diesen Gedanken aufgegriffen um die Zeichnung zu erweitern.
Der Schöpfergott befindet sich nun in einem flammenden Omega, wärend sein Werkzeug (der Zirkel) in einem flammenden Alpha integriert ist. In diesem Alpha oder Lambda ist das Lambdoma eingezeichnet.
Wer sich tiefer in die Geheimnisse dieses Diagramms hineindenkt, wird die Bedeutungsschwere dieser Allegorie erfassen.

 


 

Das Lambdoma ist auch das wichtigste Diagramm der harmonikalen Forschung. Es zeigt ein 45 Grad gekipptes Koordinatensystem, deren X- und Y-Achse jeweils die Zahlengerade bis unendlich enthalten.

jkn_Bildschirmfoto-2012-06-22-um-15.38.07Die einzelnen Positionen innerhalb des Koordinatensystems zeigen die daraus resultierenden, jeweiligen Zahlenbrüche.
Die namensgebende dreieckförmige Darstellung des Lambdomas (benannt nach dem griechischen Buchstaben Lambda) soll die ihm innewohnende Symmetrie anschaulich machen.

Ein ausführlicher Beitrag zum Lambdoma